Vor ein paar Wochen verbrachten wir ein langes Wochenende auf der EGX, die nicht weit von unserer Heimat im National Exhibition Centre von Birmingham stattfand. Wir hatten im Xbox-Bereich 12 Stationen aufgebaut, in denen neue Crews ihre eigenen Sea of Thieves-Abenteuer erleben konnten. Mit von der Partie waren verwegene Säbelrassler, unerschrockene Abenteurer und jede Menge Melodien, die mit Inbrunst gesungen wurden! Alle waren voller Vorfreude – und standen teilweise über vier Stunden Schlange. Man kann also sagen, dass die Piratenschaft vollen Einsatz zeigte!

Seht euch unser Video mit der Zusammenfassung an und hört, was die waghalsigen Korsaren über ihre Jungfernfahrt mit Sea of Thieves zu berichten hatten!

Sea of Thieves: Spielerreaktionen auf der EGX 2017

Dauer 3:41

Ihr wollt noch mehr darüber erfahren, was die Piraten auf der EGX getrieben haben? Jon McFarlane, unser Community Video Manager, sagt über seine letzte Convention-Erfahrung:

„Es war toll, dass wir die Chance hatten, Sea of Thieves auf die EGX 2017 zu bringen und damit das Spiel zum ersten Mal (außerhalb des Insider-Programms) im Vereinigten Königreich vorzustellen. Ich war bei fast allen Shows dieses Jahr, und es war großartig zu sehen, dass sich die Briten genauso begeistert auf das Spiel stürzten wie die Spieler in den anderen Ländern!

„Diese Veranstaltungen können ganz schön anstrengend sein. Aber wenn du unter Leuten bist, die das Spiel mit derselben Begeisterung spielen mit der du es entwickelt hast, macht das alles gleich viel einfacher! Wir sind immer beeindruckt davon, wie lange die Spieler anstehen, um das Spiel zu spielen. Und es macht uns überglücklich, wenn sie nach dem Spielen Dinge sagen wie „das beste Spiel der Veranstaltung“ und „das Warten hat sich gelohnt“! Tatsächlich kommt es bei den Shows immer wieder vor, dass Besucher ein zweites oder drittes Mal kommen, um in ihrem Charakter aufzugehen, Seemannslieder zu singen oder um sich einfach nur kaputtzulachen!

„Genau wie an dem Spiel gefällt mir an den Veranstaltungen besonders der soziale Aspekt. Man kann mit Fans plaudern, die man bisher nur online getroffen hat, und sogar Freundschaften schließen. Auf dass wir noch viele solche Shows erleben!“  

Unsere Abenteuer im Jahr 2017 sind jedenfalls noch lange nicht vorbei.