Wenn ihr Sea of Thieves schon eine Weile lang verfolgt, erinnert ihr euch vielleicht an das Video "Inn-side Story #2: Setting Sail on PC“ (Sea of Thieves Seemannsgarn #2: Segel setzen auf dem PC), das wir Mitte 2016 herausgebracht haben, in dem Ted Timmins (PC Design Lead) und Joe Neate (Executive Producer) in unserer inzwischen berühmten Studio-Taverne darüber sprechen, was für Prioritäten sie bei der PC-Version von Sea of Thieves für Windows 10 setzen. In dem Video wurde viel gesagt, aber vor allem ein Feature, das erwähnt wurde, ist schon seit einiger Zeit ein heißes Thema in der Sea of Thieves-Community: Cross-Play!

Nachdem wir es vor nicht allzu langer Zeit im Xbox @ Gamescom Mixer Live-Stream angekündigt haben, können wir heute zum ersten Mal bestätigen, dass plattformübergreifendes Spielen für Sea of Thieves jetzt verfügbar ist! Es wäre eine Untertreibung zu sagen, dass wir uns freuen, euch dies mitteilen zu können. Also wird Ted noch mehr dazu sagen, was Cross-Play für uns, für die Spieler und für die Zukunft von Sea of Thieves unter Windows 10 auf dem PC und auf der Xbox One bedeutet. Ich übergebe an Ted!


Hindernisse überwinden

Als wir über die Möglichkeit von Cross-Play in einem Shared-World-Spiel sprachen, fragten wir uns als Erstes: „Warum trennen wir die Spieler überhaupt“? Es war schwierig, einen wirklich überzeugenden, handfesten Grund dafür zu finden. Technische Gründe? Oder der Aspekt der Spielbalance? Oder einfach nur deshalb, weil so wenige diese Frage gestellt hatten? Also machten wir uns an die Arbeit …

„Just Worked™“

Rare entwickelt Sea of Thieves mit plattformübergreifend vollständig gleichen Funktionen, und schöpft dabei die Möglichkeiten von Xbox Live voll aus – warum sollten Spieler, die auf unterschiedlichen Geräten spielen, nicht mit- oder gegeneinander spielen? Das Unglaubliche an unserem ersten Cross-Play-Test war, dass er einfach funktionierte – also „Just Worked™“! Natürlich hatte unser Service-Team tonnenweise Arbeit investiert, bis es möglich war, ein Spiel auf dezidierten Servern auf zwei unterschiedlichen Plattformen auszuführen. Aber dann lief es auf Knopfdruck ohne einen einzigen Bug in der Datenbank! Das geschafft zu haben, war einfach super. Seit diesem Tag vor einigen Monaten testen wir das Spiel täglich in unseren internen Testcentern auf unterschiedlichsten PCs, Xbox One- und Xbox One X-Konsolen (mehr dazu später).

Die Magie von Cross-Play

Ich erinnere mich noch an das erste Mal, als ich das Spiel plattformübergreifend ausprobierte: Ich spielte an einem Mittwochabend mit ein paar anderen Game-Designern in der technischen Alpha und vergaß anfangs komplett, dass wir an unterschiedlichen Geräten saßen! Es war unglaublich, wie selbstverständlich es sich nach so kurzer Zeit schon anfühlte. Man fragt sich, warum Cross-Play nicht weiter verbreitet ist. Joe Neate (Executive Producer) drückte es in seiner E-Mail, die er am nächsten Tag an das Team schickte, am besten aus. Er bezeichnete die Erfahrung als „magisch“ – und das war sie. Es ist komisch, dass eine so simple Sache – mit einem Freund zu spielen, der ein anderes Gerät verwendet – etwas so Außergewöhnliches ist. Hoffentlich wird es so etwas im Gamingbereich in Zukunft öfter geben.

Sea of Thieves Seemannsgarn #2 : Segel setzen auf dem PC

Dauer 5:47

Spiel das Spiel, nicht bloß das System

Die Gewohnheiten der Spieler ändern sich. Wie und wann wir Spiele spielen oder dabei zusehen, passt sich der „On demand“-Welt an. Deshalb ist einer der weiteren Vorteile von Cross-Play, dass ihr, wenn ein Familienmitglied gerade Netflix auf der Xbox One im Wohnzimmer schaut, einfach auf euren Windows 10 PC oder Laptop ausweichen und an gleicher Stelle weiterspielen könnt. Und wenn die Folge durch ist, könnt ihr einander im Spiel einladen und dann sogar zusammen im gleichen Raum als Crew spielen. Dieser Luxus, jederzeit jedes Spiel zu spielen – statt sich vom verfügbaren Gerät einschränken zu lassen – ist eine tolle Fähigkeit für einen Großteil unserer Spieler mit mehr als einem Gerät, und wir wollen, dass ihr das voll ausnutzen könnt.

Das Becken teilen

Ein interessanter Aspekt am Cross-Play ist, wie sehr es unterschiedliche Communitys dazu einlädt, sich zu verbrüdern und zusammen zu spielen, und damit ganz neue Geschichten ermöglicht. Einige unserer Deckhands (die engsten Mitglieder der Community) konnten bisher das Spiel nie zusammen spielen, weil sie auf unterschiedlichen Plattformen zocken, aber jetzt können sie ohne Hindernisse zusammen unterwegs sein. Zudem können sie unterschiedlichen Spielertypen begegnen und neue Freunde finden – und natürlich ist das Matchmaking auch immer schneller, wenn mehr Spieler verfügbar sind.

Dabei sind wir uns völlig bewusst, dass das Balancing stimmen muss. Nach einigen Tests haben wir zum Beispiel bemerkt, dass PC-Spieler 4,5 % effizienter als Xbox-Spieler beim Töten von Skeletten sind. Das ist nah genug, dass wir das lediglich weiter beobachten. Der große Fokus ist aber das PvP zwischen den Plattformen – und im Speziellen die Steuerung. Wir haben bereits mit dem Game Experience Team zusammengearbeitet, um zum Beispiel die Wirkungsweise von Feuerwaffen zu ändern, damit sie besser für Cross-Play funktionieren. Wir haben dann Analysemethoden entwickelt und die Änderungen fühlen sich sogar passend zum Setting an – zuvor hatten wir eher Laserwaffen als hoffnungslos veraltete und abgewrackte Donnerbüchsen. *atmet durch*

So ein Tag

Letztendlich wollen wir bei Rare, dass sich Sea of Thieves nicht nach einem „Port“ anfühlt. Dazu soll das Spiel auf Xbox und PC dieselben Features aufweisen (inklusive der Schmankerl, die PC-Spieler erwarten) und, noch wichtiger, für Spieler beider Plattformen am gleichen Tag veröffentlicht werden. Wir sind diese Woche hier auf der Gamescom, um anzukündigen, dass Sea of Thieves im Frühjahr 2018 am gleichen Tag sowohl für Windows 10 als auch Xbox One erscheinen wird. Das ist eine klare und für uns sehr wichtige Aussage und von jetzt an wird jede zukünftige Technische Alpha auf beiden Plattformen laufen – es sei denn, wir testen nur einen sehr spezifischen Aspekt, der nur für eine Plattform relevant ist. Es ist toll, auf dem Show Floor der Gamescom zu sein und direkt zu sehen, wie die Leute auf PC mit einem 21:9 Monitor auf 144 Hz spielen – oder auf 4K/60 mit einem Monster-PC oder auf einer Xbox One. Und alle haben eine tolle Zeit zusammen. Sobald ihr das einmal erlebt, ist es geradezu magisch.

Spieler auf PC und Xbox werden Sea of Thieves zusammen spielen können!

Noch mehr Spielzeug

Am 7. November kommt die Xbox One X raus und macht 4K-Gaming massentauglich. Sie ist natürlich ein weiteres Gerät, das vollständig Cross-Play kompatibel sein wird und wir freuen uns, sie in zukünftige technische Alphas mit einzubinden!

Ted Timmins, PC Design Lead


Und da habt ihr es: Cross-Play ist ein Kernbestandteil von Sea of Thieves und wenn ihr Teil unserer technischen Alpha seid, könnt ihr es die kommende Woche von eurer Couch oder eurem Sessel aus probieren.

Gespannt, wo Sea of Thieves als nächstes hinsegelt? Dann registriert euch für unser Insider-Programm, falls ihr es nicht schon getan habt. Das gibt euch die Chance, in zukünftigen technischen Alphas dabei zu sein. Bleibt über unsere Social-Media-Kanäle in Kontakt, damit ihr nicht verpasst, wenn wir auf der Gamescom 2017 an Land gehen!