Einige der schönsten Dinge des letzten Jahrhunderts sind im Doppelpack aufgetreten. Tom und Jerry, Batman und Robin, Fish und Chips – es ist offensichtlich, dass dynamische Duos den Menschen auf der ganzen Welt Stunden bester Unterhaltung geboten haben. Dank YouTube und der Streaming-Community hat sich dieser Trend auch im Internetzeitalter fortgesetzt und Adam vom Streaming-Duo TwoAngryGamers ist hier, um uns in unserem neuesten Community Spotlight mehr darüber zu erzählen, wie es ihm und seinem Co-Host Tommy in dieser Konstellation ergangen ist!

Das sind die zwei „Wütenden Gamer“!

[F]: Erzähl uns von deinen ersten Begegnungen mit Videospielen.
[A]: Ich kann mich nicht an eine Zeit erinnern, zu der mich Computer nicht fasziniert haben. BBC Acorns in der Schule mit dem Kristallregenwald-Puzzlespiel, ein Amiga 500 in den frühen 90ern mit Lemmings darauf und natürlich mein Sega Mega Drive, die erste Spieleplattform, die wirklich mir gehört hat. Ich denke, Videospiele sind einfach mit mir aufgewachsen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es für Tommy ähnlich war. Ich weiß, seine erste Plattform war ein Nintendo Game Boy und er war so besessen davon, dass seine Eltern ihm das Spielen verboten haben, bis ein paar Jahre später die PlayStation erschienen ist.

[F]: Warst du bereits vor Sea of Thieves ein Fan von Rare und gibt es andere Spiele von Rare, die du besonders magst?
[A]: Ich hatte ein N64 mit GoldenEye und Perfect Dark! Ich war schon immer ein Fan von Rare, aber wer auch immer für Oddjobs einfach unfaire Größe in GoldenEye verantwortlich war, müsste mal gezwickt werden!

Viva Piñata auf meiner 360 hat es mir auch eine Weile angetan, aber den Verlust von solch tollen Piñatas wie Professor Wormulon dem Whirlm und Biggles dem Bunnycomb konnte ich einfach nicht verkraften.

[F]: Welche Spiele spielst du im Moment? Irgendwelche Favoriten?
[A]: Ich habe wirklich Glück, das tun zu können, was ich tue. Ich spiele so ziemlich jedes größere Spiel, das erscheint. Diesen Monat hatte ich viel Spaß mit Dawn of War 3 und Prey, aber wir haben auch eine Menge PlayerUnknown's Battlegrounds gespielt und das bietet einfach endlos viel Spaß und Adrenalin.

Ich weiß, dass Tommy letztens Little Nightmares in einer Sitzung durchgespielt und es zu seinem Spiel des Jahres erklärt hat! Es sah echt gut aus und irgendwie abgefahren!

[F]: Kannst du uns von den Anfängen von Two Angry Gamers erzählen?
[A]: Im Prinzip hat das alles 2011 angefangen, als ein Freund von uns entschieden hat, einen YouTube-Kanal zu Battlefield 3 zu starten und wir ihm mit Ideen für Videos geholfen und uns für verschiedenste Dinge als Schauspieler zur Verfügung gestellt haben. Als sein Kanal über die nächsten Jahre immer größer wurde, kam uns der Gedanke, auch mal unseren eigenen Kanal aufzusetzen. Da Tommy und ich beide Vollzeitstellen hatten, haben wir beschlossen, es zusammen und nur so nebenbei als Hobby zu machen.

Dann fanden wir uns im Januar 2014 beide zufällig in Situationen wieder, wo wir keinen Job hatten. Also haben wir beschlossen, das Ding in Vollzeit zu machen und neben den YouTube-Videos auch noch Videos auf Twitch zu streamen.

Erst vor kurzem hat Adam unser Studio besucht, um sich das Spiel anzusehen und mit uns über Streaming zu sprechen.

[F]: Viele Streamer arbeiten alleine, aber wie der Titel schon vermuten lässt, sind die Two Angry Gamers ein Duo. Wie macht sich diese Dynamik in euren Videos und Streams bemerkbar?
[A]: Ich glaube, sich mit einer zweiten Person kurzschließen zu können, hilft dabei, die Sache am Laufen zu halten und es bedeutet auch, dass wir wirklich mit unserem Publikum interagieren können – doppelt so gut wie ein Kanal, hinter dem nur eine Person steckt! Wir beide haben unsere jeweiligen Stärken und wie sagt man so schön – zwei Köpfe sind besser als einer!

Dazu kommt, dass wir seit dem ersten Tag auf der Highschool, also seit über 15 Jahren, befreundet sind. Also sind wir wirklich gut aufeinander eingespielt. Ich glaube, unser Publikum sieht die Vorteile davon in unseren Inhalten. Nichts ist erzwungen oder vorgetragen, wir haben einfach Spaß und hoffen, dass andere mit uns daran teilhaben können.

[F]: Bei Two Angry Gamers spielt ihr eine Menge Spiele. Wie entscheidet ihr, welche ihr behandelt?
[A]: Wie schon gesagt, spielen wir so ziemlich alles mindestens einmal.

Mehrspielermodi sind ein wichtiger Fokus für uns, weil wir dann mit unser Community interagieren und spielen können. Spiele wie Battlefield 1, wo wir uns und 62 unserer Zuschauer im selben Spiel haben können, sind einfach perfekt.

[F]: Du hast Sea of Thieves gespielt. Wie, glaubst du, fügt es sich in die Inhalte ein, die ihr erstellt?
[A]: Als ich Sea of Thieves zum ersten Mal spielte, hat es mich sofort an ein Spiel namens Guns of Icarus erinnert: ein Team von Spielern, das zusammenarbeitet, um andere Crews zu versenken. Hoffentlich werden die Schiffskämpfe nur ein Teil der Piratenerfahrung sein und wir werden uns in Höhlen voller Skelette vorwagen können, um nach Schätzen und dem großen Unbekannten zu suchen.

Ich weiß, die Entwicklung ist noch in einer frühen Phase, also wissen wir nicht, was genau noch auf uns zukommt, aber einige unserer Abonnenten in unsere Crew einzuladen und die Segel zu setzen, könnte wirklich lustig werden.

Ich muss euch jedoch warnen: Tommy kann die Autorität als Captain gerne mal zu Kopf steigen und er könnte versuchen, unsere Crew über die Planke gehen zu lassen, sollte sie seine Befehle verweigern – was sicherlich zu einer Meuterei und einer Menge Spaß führen wird.

Bevor jemand fragt: Nein, Eidechsen gehören leider nicht zu der Beute, die wir für Sea of Thieves anbieten.

[F]: Hast du irgendwelche Lieblingsmomente oder Geschichten aus deiner Zeit im Spiel?
[A]: Ich konnte das Spiel zum ersten Mal letztes Jahr auf der Gamescom ausprobieren. Ich habe eine Gruppe deutscher Spieler angeführt, die sich sicherlich sehr über meine begrenzten Sprachkenntnisse und meine Schreie à la „SCHNELL! FIRE THE CANNONS!“ gefreut haben – aber letztendlich konnten wir drei andere Crews versenken und sind fast ohne einen Kratzer davongekommen.

Als Captain übernehme ich die volle Verantwortung für unseren Sieg.

[F]: Worauf freust du dich in Sea of Thieves am meisten?
[A]: Ich bin sehr gespannt zu sehen, welche anderen Aufgaben und Quests auf uns warten und darauf, meinen Charakter mit einem goldverzierten Säbel auszustatten oder neue Segel für das Schiff zu kaufen, um die Totenkopfflagge hissen zu können. Ich hoffe auf mehr risikoreiches Gameplay, das mit entsprechenden Belohnungen aufwartet und uns anspornt, mehr zu leisten. Zu guter Letzt freue ich mich natürlich auf ein wenig Piraterie hier und dort, von anderen Crews zu stehlen und die Säbel rasseln zu lassen.

[F]: Wenn du dir einen Piratennamen aussuchen müsstest, welcher wäre es?
[A]: Hmmm, das ist eine gute Frage. Ich habe einen ziemlich mächtigen Bart, also würde sich der Name vermutlich darum drehen ...Cap’n Scruffbeard.

[F]: Welche Hobbys hast du neben Videospielen?
[A]: Es gibt etwas neben Videospielen!?

Wenn ich etwas angeben müsste, würde ich sagen, ich gehe gerne ins Kino. Alles aus dem Sci-Fi/Fantasy-Genre oder etwas mit Knarren und Explosionen.

[F]:Erzähle uns etwas Witziges über dich. Einfach irgendetwas!
[A]: Ich habe zwei wundervolle Bartagamen, die jetzt etwa neun oder zehn Jahre alt sind. Ursprünglich dachte ich, sie würden etwa so alt wie Hamster werden, aber anscheinend können einige von ihnen ein Alter von bis zu 20 Jahren erreichen!

...

Und damit findet ein weiteres spannendes Community Spotlight sein Ende. Vielen Dank an Adam, dass er sich die Zeit genommen hat, mit uns über den Kanal zu quatschen! Wir freuen uns darauf, zu sehen, in was für Abenteuer (und Unglücke) du und Bobby euch stürzen werdet, sobald Sea of Thieves erschienen ist.

TwoAngryGamersTV auf Twitch
TwoAngryGamersTV auf YouTube
TwoAngryGamersTV auf Twitter

Wir werden uns bald mit einem neuen Community Spotlight zurückmelden! Folgt uns bis dahin auf unseren sozialen Kanälen, um über alle Neuigkeiten zu Sea of Thieves informiert zu bleiben!

Twitter
Facebook
Subreddit
YouTube