Nach ein paar turbulenten Wochen voller Shows, Ankündigungen und Spielsessions in der technischen Alpha scheint die Normalität wieder Einzug ins Studio zu erhalten. Daher ist es Zeit für ein neues Community Spotlight! Diesmal geht es um den Rare-Fan Paul (regelmäßigen Besuchern des Forums als DuMy2008 bekannt), der uns mehr darüber erzählt, wie er im Laufe des letzten Jahres Teil der Sea of Thieves-Community geworden ist.

Unserer (total unvoreingenommenen) Meinung nach beweist dieses Foto eindeutig, dass DuMy bei Videospielen einen großartigen Geschmack hat.

[F]: Erzählst du uns ein wenig darüber, wie du zum Gamer geworden bist?

[A]: Um das genau zu erklären, müsste ich ein paar nicht so tolle Erinnerungen herauskramen. Ich habe schon im „Mental Health“-Thread darüber gesprochen, deswegen erzähle ich jetzt die beschönigte Kurzversion: Mein Bruder hat mich zum Gaming gebracht. Ich weiß noch, dass mein erstes Spiel Donkey Kong Country war. Ich war erst ein paar Jahre alt, aber mein Bruder hatte es gerade bekommen und wollte es unbedingt spielen (er ist sechs Jahre älter als ich, hatte also immer die coolen Sachen). Er gab mir den zweiten Controller und ich durfte hin und wieder Diddy Kong sein. Am Anfang war ich als Spieler nutzlos, aber wir spielten es jahrelang. Die erste Version fanden wir immer am besten (bis DK64 erschien). Die Musik, die Optik und die Zusammenarbeit in dem Spiel wirkten – nein wirken immer noch einen großen Zauber auf uns aus!

[F]: Warst du schon vor Sea of Thieves Rare-Fan und was sind deine Lieblingsspiele von Rare?

[A]: Und wie! Ich war so begeistert von der Ankündigung von Rare Replay, dass ich Sea of Thieves erstmal überhaupt nicht beachtete. Ich holte mir das Spiel am Tag der Veröffentlichung mit dem tollen Battletoads-T-Shirt (sehr peinlich für meine bessere Hälfte!) und freute mich total darauf, die Klassiker nochmal zu spielen. Atic Atac war tatsächlich das einzige Spiel der Sammlung, das ich zu dem Zeitpunkt noch nicht durchgespielt hatte!

Es ist echt schwer, mich für ein Spiel von Rare zu entscheiden, weil alle so unterschiedlich sind. Ich schwanke zwischen DK64, weil ich den Humor liebe und Chunky Kong meine Lieblingsfigur von Rare ist, und Perfect Dark, weil das Spiel einfach ein echtes Meisterwerk ist. Es macht Spaß, die Tür beim Schießstand offen zu halten und dann Hunderte von Pfeilen und Minen auf den Kerl abzufeuern, der die Tests macht. Außerdem stammt mein zweitliebster Charakter Elvis aus diesem Spiel!

Noch ein Lieblingsspiel wäre natürlich Banjo-Kazooie. Ich habe wirklich viele Stunden damit verbracht, es zu 100 Prozent durchzuspielen (genau wie Banjo-Tooie), als es herauskam. Sobald es auf Xbox Live Arcade erschien, kurz vor der Xbox One, spielte ich alles nochmal durch (zweimal Banjo-Kazooie)! Mir fehlt nur noch das passende Merch. Ich hatte ein paar Sachen, habe aber einen Großteil davon bei Umzügen verloren. Deswegen will ich meine Merchandising-Sammlung jetzt wieder aufbauen.

[F]: Welche Spiele spielst du zurzeit am liebsten?

[A]: Also, ich spiele FIFA 17, Star Wars Battlefront, Battlefield 4 (und Battlefield 1, das gerade kostenlos ist), Titanfall 2, Fortnite, Portal 2, wenn Corbshill am Start ist, GTA V, Dying Light … also eine Menge. Ich habe im Moment 160 Games installiert und spiele immer zwischen 10 und 20 aktiv, manche länger als andere. Zurzeit spiele ich am liebsten Fortnite, wegen der einfachen Mechanik und weil es in kleinen Gruppen echt Spaß macht, vor allem mit ClumsyGeorge, Musicmee, Gamechick1988, Made In 89 oder Corbshill. Wenn ich ehrlich bin, ist es eher wegen der Mitspieler mein aktuelles Lieblingsspiel!

[F]: Man kann sagen, dass du inzwischen ein Veteran im Sea of Thieves-Forum bist. Was hat dich ursprünglich in die Community gebracht?

[A]: Ein Veteran? Oh, bekomme ich dann ein funkelndes Abzeichen? Ich hatte im Sommer 2016 von dem Forum gehört, aber erst im September reingeschaut. Ich besuchte das Forum nur, weil ich mich für das Spiel interessierte. Da ich den Entwickler mochte, hatte ich einfach Lust, die Sache zu verfolgen. Ich wurde erst aktiv, als ich merkte, wie eng die Community hier zusammenhält. Im Januar oder Februar beschloss ich, mich im „Introductions“-Thread vorzustellen, und jede Menge Leute hießen mich willkommen.

Von da an wollte ich einfach mithelfen, wo es ging. Daraus wurde eine Art Leidenschaft. Es ging mir vor allem darum, die Deckhands, die sehr viel zu tun haben, zu entlasten. Es ist schön zu wissen, dass sie durch mich weniger Arbeit haben, sodass sie sich auf die wichtigeren Aufgaben im Forum konzentrieren können und auch noch etwas Zeit für sich haben!

[F]: Du bist auch sehr aktiv im Sea of Thieves-Fan-Kanal auf Discord. Wie bist du dazu gekommen? Was unterscheidet den Kanal vom Forum?

[A]: Nun ja, als Konsolenspieler lernte ich Discord erst wirklich kennen, nachdem ich die Einladung erhielt. Gurman01 hatte einen Xbox-Club für Tester gestartet, Lizalaroo und J4dio luden mich dazu und in einen Gruppenchat im Forum ein, in dem der Discord-Kanal empfohlen wurde. Nachdem ich bei Discord war und Gurman dabei half, dort alles zu regeln, hörte ich von einem anderen großen Discord, der für alle Mitglieder des Forums offen war und in dem es etwas chaotisch zuging. Ich und ein paar andere aus der Testergruppe halfen mit, und dann schickte mir Staticxtasy (der Besitzer) eine Nachricht, ob ich nicht als Mod einspringen wollte. Es ist ganz anders als im Forum, hauptsächlich durch den Aufbau.

Im Forum gibt es viele nützliche Beiträge, auf die man bei Bedarf verweisen kann, und im Allgemeinen wird jeder Thread beachtet. Auf Discord dagegen stellen jede Menge Leute jede Menge Fragen und geben noch mehr Antworten mit lauter kleinen Informationshäppchen, die sie entweder wirklich wissen oder irgendwo gehört haben. Der größte Unterschied ist wahrscheinlich, dass der offizielle Xbox-Verhaltenskodex von Microsoft meistens nicht eingehalten wird. Es ist also meistens eine Frage des persönlichen Ermessens (solange sich niemand beschwert), ob wir als Mods finden, dass jemand etwas Beleidigendes geschrieben hat – was bei einem so offenen Kanal hin und wieder vorkommt. Generell ist das meiste erlaubt, das im erwachsenen Sprachgebrauch vorkommt, solange niemand direkt angegriffen wird oder die Community Anstoß nehmen könnte.

Banjo-Kazooie aus dem Jahr 1998 gehört zu DuMys Lieblingsspielen von Rare.

[F]: Du hast wie selbstverständlich diese Rolle übernommen, in der du anderen hilfst, Fragen beantwortest oder einfach an allen großen Diskussionen teilnimmst, ob zu In-Game-Themen oder auch darüber hinaus. Hast du dich vorher auch so aktiv in Online-Gaming-Communitys eingebracht?

[A]: Kein bisschen. Kurz nachdem ich angefangen hatte, im Forum zu posten, war ich ein wenig als Xbox Ambassador tätig, aber ich habe mich nie so stark eingebracht wie im Sea of Thieves-Forum. Ich glaube, das liegt in erster Linie an der Interaktion zwischen all den Nutzern, die ich als Lurker beobachtet hatte. Es gab nicht nur Insider-Witze zwischen Community-Mitgliedern, auch die Rare-Entwickler schauten rein und hatten ihren Spaß mit den Mitgliedern. Es wirkt wirklich einladend, wenn man sieht, dass alle, sogar Neulinge, wie gute Freunde behandelt werden. In den Communitys, in denen ich vorher passiv mitgelesen hatte, gab es viel Konkurrenzgehabe und schlechte Stimmung, was mich entweder direkt abschreckte oder eben dafür sorgte, dass ich Lurker blieb.

[F]: Du warst zusammen mit CaptnJaq und anderen Sea of Thieves-Forumsmitgliedern vor Kurzem stark in den Spenden-Stream involviert. Was hat dich dazu bewogen, und gibt es in Zukunft weitere Pläne für solche Streams?

[A]: Ich setze mich gerne ein, wo ich kann, und da ich in letzter Zeit keine großartigen Schätze gefunden habe, war ich nur beim Blutspenden. Ich hatte die Idee, einen 24-Stunden-Stream zu machen, aber es wäre logistisch nicht machbar, meinen Alltag mit den Kids hinzubekommen und 24 Stunden durchzuspielen. Als CaptnJaq das Event vorschlug, ergriff ich deshalb sofort die Chance und machte mit.

Die Hauptakteure dabei waren CaptnJaq, Taydoge Swift und ich, ich hatte also jede Menge Hilfe und schaffte etwas mehr als 15 Streaming-Stunden von den ungefähr 42 Stunden, die das Event dauerte (mit viel Unterstützung von Tartansnake 8 und Corbshill, die mir die meiste Zeit Gesellschaft leisteten). Was zukünftige Spenden-Streams angeht, planen wir einen für Anfang Oktober, der mit mehr Organisation hoffentlich auch reibungsloser ablaufen wird. Die Spenden dieses Streams werden nur an die Organisation Kinderkankerfonds gehen. Beim letzten Stream waren es drei Organisationen.

[F]: Gibt es irgendwelche Momente aus deiner Zeit als Sea of Thieves-Forumsmitglied, die herausstechen?

[A]: Viele … der „Mental Health“-Thread war toll, Georges Geschichten und der Thread mit den Piraten-Wortspielen! Wenn ich mich für einen entscheiden müsste, wäre es der „Mental Health“-Thread. Als ich ihn entdeckte, zögerte ich erst, aber als ich dann gepostet hatte, freute ich mich über die Solidarität, die mir alle Mitglieder entgegenbrachten. Und ich war beeindruckt, dass so viele Menschen bereit waren, so offen über diese Dinge zu sprechen, und dabei keine Angst haben mussten, verspottet zu werden. Es hat gut getan, zu sehen, wie Menschen mit ähnlichen Erfahrungen sich gegenseitig halfen, obwohl sie im Grunde Fremde waren.

[F]: Gibt es irgendwelche herausstechende Momente oder Geschichten aus dem Spiel?

[A]: Ich wollte eigentlich erzählen, wie SneakyGeorge einen Schatz von zwei Schiffen gestohlen hat, die in eine Schlacht verwickelt waren, und ihren Anführer gefangen nahm, während ich vorbeifuhr … Aber Liz ist mir zuvorgekommen! Also nehme ich eine andere Geschichte. Ich hatte Nattzz im Spiel als stilles und scheinbar unsicheres Mädchen kennengelernt. Ein paar Sessions später segelte ich mit ihr, unserem Veteran xDILLIGAFx1974 und meinem Freund Mikyle88. Man möchte es nicht glauben, wenn man ein paar ruhige Sessions mit ihr gespielt hat, aber Nattzz hat es knüppeldick hinter den Ohren! Sie stellte sich ganz dicht hinter Mikyle88, als er am Bugspriet stand. Er drehte sich um und erschrak so vor Nattzz‘ Figur, dass er als Haifischfutter endete – sehr zur Freude von Captain Nattzz. Und sie tat es noch ein zweites Mal! Es war toll, zu sehen, wie jemand Schüchternes plötzlich auftaut und Leben ins Spiel bringt.

Keine schlechte Beute. Dieser Pirat nimmt die Schatzjagd sehr ernst!

[F]: Worauf freust du dich am meisten in Sea of Thieves?

[A]: Darauf, mit all meinen Freunden auf den Meeren zu segeln, wann immer ich will, um Schabernack zu treiben und Chaos anzurichten! Ich habe in dieser Community viele wunderbare Freunde gefunden, und ich glaube, für dieses Spiel werde ich immer Mitspieler finden! Und ich kann es kaum erwarten, das fertige Produkt auszuprobieren. Ich hoffe, es gibt noch viele Geheimnisse zu entdecken!

Easter Eggs sind eine Leidenschaft von mir. Ich liebe es, sie in den Rare-Spielen zu suchen. Auf der Xbox One habe ich sogar einen Screenshot von meinem Lieblings-Easter Egg – eines der Jet Force Gemini-Poster in Bottles‘ Haus in Banjo-Kazooie! Jetzt, wo es Community-Easter Eggs gibt, kann ich es kaum erwarten, noch mehr zu finden. Vor allem, seit ich in der letzten Session mit Musicmee in einer Crew war, die nur Easter Eggs suchte. Wir fanden eins auf der letzten Insel, kurz bevor wir gegen 3 Uhr nachts Schluss machten!

[F]: Wenn du dich für einen Piratennamen entscheiden müsstest, welcher wäre es?

[A]: Ich bleibe bei Captain DuMy2008 (oder kurz Captain DuMy, ausgesprochen wie „Dummy“). Wenn ich einen anderen Namen annehmen würde, würde er nicht zu meiner Piratenlaufbahn passen! Es wäre einfach nicht richtig, was ich aufgebaut habe plötzlich mit einem anderen Namen zu verbinden!

[F]: Was für Hobbys hast du noch außer Spielen?

[A]: Es gibt noch was anderes außer Videospiele?!? Nein, im Ernst, mein größtes „Hobby“ ist es, als Vollzeitvater fünf Kinder großzuziehen, aber ich spiele auch gerne Fußball und Badminton und gehe gerne Schwimmen und Schlittschuhlaufen, wenn ich die Gelegenheit habe! 

Das war ein Einblick ins Leben eines weiteren Piraten, der die Sea of Thieves-Community-Crew zu dem macht, was sie ist. Es wird wohl mehr als ein paar Haie brauchen, um diesen Captain DuMy unterzukriegen, der auch noch gut schwimmen kann! Wer sich mit ihm anlegt, sollte ordentlich was unter seinem Korsarenhut haben …

Das war‘s mit unserem neuesten Community Spotlight. Aber bis das nächste kommt, werdet ihr noch einiges von uns sehen und hören! Also vergesst nicht, alle Neuigkeiten zu Sea of Thieves über unsere Social Channels zu verfolgen. Bis zum nächsten Mal!