Mit der steigenden Anzahl der Content-Ersteller in Sea of Thieves haben wir auch eine Menge wichtiges Feedback von der Community erhalten. Vor allem das sogenannte Stream-Sniping ist vielen von euch ein Dorn im Auge, da es sich negativ auf das Streaming selbst sowie den Spaß beim Zuschauen auswirkt.

Wir haben euch laut und deutlich gehört, weshalb das Team sich eure Streams regelmäßig im Detail ansieht, um bessere Lösungen zu finden, das Stream-Sniping so gut wie möglich in den Griff zu bekommen. Im dieswöchigen Update haben wir eine neue Option hinzugefügt, mit der diejenigen von euch, bei denen dieses Verhalten in den Streams auftritt, im Zusammenspiel mit den bereits vorhandenen Möglichkeiten, dagegen vorgehen können. Nachfolgend findet ihr weitere Infos darüber, wie ihr mit diesen Hilfsmitteln und Optionen das Stream-Sniping unterbinden könnt.

  • Gamertags von Nicht-Crewmitgliedern ausblenden

Unter Menü – Einstellungen – Gameplay findet ihr jetzt eine neue Option namens „Namen über anderen Crews anzeigen“

Wenn ihr diese Option auf „Aus“ stellt, werden die Gamertags aller anderen Crews, auf die ihr in der Welt trefft, ausgeblendet.

  • Textchat von Nicht-Crewmitgliedern ausblenden (PC-Tastatur-Chatnachrichten)

Unter Menü – Meine Crew – Alle anderen Crews findet ihr außerdem die bereits vorhandene Option „Alle anderen Crews stummschalten (Textchat)“.

Wenn ihr hier „Ja“ festlegt, werden sämtliche Chatnachrichten von anderen Crews, auf die ihr in der Welt trefft, sowie ihre Gamertags ausgeblendet.

  • Piratenchat von Nicht-Crewmitgliedern ausblenden (Nonverbale Nachrichten)

Unter Menü – Meine Crew – Alle anderen Crews findet ihr außerdem noch die bereits vorhandene Option „Alle anderen Crews stummschalten (Sprachgesten)“.

Wenn ihr hier „Ja“ festlegt, werden sämtliche nonverbalen Nachrichten von anderen Crews, auf die ihr in der Welt trefft, sowie ihre Gamertags ausgeblendet.

Wir werden die Effektivität dieser Hilfsmittel im Kampf gegen das Stream-Sniping definitiv im Auge behalten. Wie immer freuen wir uns über sämtliches Feedback zu neuen Funktionen, also zögert nicht, uns mitzuteilen, ob ihr damit zufrieden seid. Ihr könnt mit uns über die Social-Media-Kanäle oder über die Foren in Kontakt treten – das Team ist ganz Ohr!

Alle weiteren Inhalte dieses Updates findet ihr in den vollständigen Patchnotes vom 6. Februar.