Rare Music Director Robin Beanland ist der Mann, der für so manchen unvergesslichen Rare-Soundtrack verantwortlich ist – von Killer Instinct über Rare Replay und Conker's Bad Fur Day bis hin zu Jet Force Gemini – und seine Arbeit für Sea of Thieves knüpft schon jetzt an diese Erfolgsserie an.

Auf vielfachen Wunsch haben wir deshalb aus der Musik, die ihr bisher in den Trailern und in der technischen Alpha gehört habt, die folgende Mini-Playliste für YouTube zusammengestellt:

Hier gibt es auch den vollständigen Track zu unserem E3 2017 Gameplay-Walkthrough:

Sea of Thieves Tavern Tunes – The Voyage of the Secret Shrine

Dauer 9:37

Traditionsgemäß haben wir uns mit Robin zusammengesetzt und ihm ein paar Einzelheiten zu der Komposition dieses Stücks entlockt (hier der Link zum Gameplay-Walkthrough, auf das sich seine Erklärungen beziehen):

„Der erste Teil des Tracks ist sehr atmosphärisch, mit Melodien und Effekten, wie ihr sie auch im normalen Gameplay hören könnt. Dann, während der Flucht aus der Höhle, geht der spannende Teil des Trailers los.“

„Am Anfang des Trailers, nachdem ein Charakter ins Meer springt, um auf Schatzsuche zu gehen, kommt die Schiffswrack-Unterwassermusik. Dieser Teil basiert auf einer Ganztonleiter, die Tonfolge setzt sich aus einer Bassklarinette und einem Legatospiel aus Basstönen zusammen. Als der Hai auftaucht und angreift, beginnt eine konstant ansteigende Shepard-Skala auf einer Nyckelharpa – für den Spannungsaufbau.“

„In dem Teil in der Höhle hört ihr eine langsame, mit Tremolo unterlegte Version der Sea of Thieves-Titelmelodie auf der Bassklarinette. Die Tonfolge, die zu hören ist, wenn der Schrein aktiviert wird, wurde ursprünglich speziell für diesen Trailer geschrieben, soll aber jetzt ins Spiel eingebaut werden, da sie bei den Designern so gut ankam. Ein gutes Beispiel dafür, wie wir uns immer gegenseitig inspirieren.“

„Als die Skelette den Spieler mit der Schatztruhe angreifen, ist die Skelettmusik zu hören, deren Grundlage ein mit Streichtechnik gespieltes Hackbrett bildet, das mit harzigen, fiesen Tönen auf der Nyckelharpa überlegt ist – und die Musik wird umso chaotischer, je mehr Skelette kommen. Auch das werdet ihr wahrscheinlich im fertigen Spiel zu hören bekommen!“

Es lohnt sich definitiv, mit all diesen interessanten Zusatzinfos im Hinterkopf noch einmal dem Soundtrack zu lauschen. Viel Spaß dabei! Und falls ihr eure Gedanken dazu – oder zu anderen Themen rund um Sea of Thieves – teilen wollt, stehen euch unsere unten aufgeführten sozialen Kanäle jederzeit offen!