Seid ihr bereit für ein weiteres Community Spotlight? Aber natürlich seid ihr das! Heute sprechen wir mit Riley, im Forum von Sea of Thieves besser bekannt als „rmac“. Dieser Neuzugang unserer Crew aus Deckhands ist hier, um uns mehr über seine einzigartige Perspektive auf die Rolle zu erzählen und darüber zu berichten, was ihn zu dieser Community getrieben hat.

Riley ist dem Forum im Januar beigetreten und wurde schnell zu einem unverzichtbaren Mitglied.

[F]: Erzähl uns von deinen ersten Begegnungen mit Videospielen.
[A]: Wie bei vielen anderen Gamern hat mich Nintendo mit Videospielen bekannt gemacht. Mit etwa fünf Jahren habe ich Pokémon Gold auf dem Game Boy Color gespielt – das erste Spiel und die erste Plattform, die ich selbst besessen habe. Pokémon war für mich damals eine Art Tamagotchi, das viele der anderen Kinder zu der Zeit besaßen. Ich habe keine Ahnung, warum ich es so sehr geliebt habe, abgesehen natürlich von dem Bedürfnis, sie alle zu fangen.

Ab da überkam mich das Gamingfieber, als ich ein N64 bekam und Mario Kart, Donkey Kong, Golden Eye und all die anderen Nostalgie verursachenden Spiele entdeckte. Mit Onlinespielen beschäftigte ich mich erst, als ich von meiner originalen Xbox auf die 360 umstieg, um Halo 3 zu spielen. Damals brauchte man den Wireless-N-Adapter und jeder, der je einen gebraucht hat, weiß, wie nervig das war. Auch wenn ich dank Nintendo schon früh Videospiele gespielt habe, würde ich mich nicht als „Gamer“ bezeichnen, bis ich begann, Halo 3 auf der Xbox 360 zu spielen. Dieses Spiel hat wirklich meine Liebe zu Spielen entfacht!

[F]: Warst du bereits vor Sea of Thieves ein Fan von Rare und gibt es andere Spiele von Rare, die du besonders magst?
[A]: Ich kann nicht behaupten, solch ein großer Fan gewesen zu sein, wie Deckhand Amir (IOnEI Falcon), dessen Sammlung von Rare-Spielen ja sogar die von Rare selbst übertrumpfen könnte, aber einige ihrer älteren Spiele habe ich geliebt. GoldenEye und Donkey Kong Country waren die ersten von Rare entwickelten Spiele, die ich gespielt habe. GoldenEye war das Spiel, das mich mit Ego-Shootern bekannt machte und von da an war es Liebe!

Mein absolutes Lieblingsspiel von Rare ist jedoch Conker’s Bad Fur Day (CBFD), da ich dieses Spiel mit meiner rebellischen Phase assoziiere. Als jemand, der – nun ja – weit unterhalb der Altersempfehlung des Spiels war, hat es mich auf eine Art und Weise fasziniert, die schwer zu beschreiben ist. Es ist ein wenig wie, wenn du dein erstes alkoholisches Getränk bekommst, bevor du es legal trinken darfst. Ich habe den Mehrspielermodus für CBFD einfach geliebt und ohne Ende gespielt, wenn meine Eltern nicht zuhause waren.

[F]: Welche Spiele spielst du im Moment? Irgendwelche Favoriten?
[A]: Aktuell spiele ich auf zwei verschiedene Arten: auf dem PC, wenn ich alleine bin, und auf der Xbox, wenn ich mit meinen Freunden spiele. In letzter Zeit habe ich mit den anderen Deckhands und einigen Angestellten von Rare, wenn sie die Zeit finden zu spielen, eine Menge Cloud Pirates auf Steam gespielt. Noch häufiger spiele ich NHL mit einigen meiner Freunde, Overwatch, wenn ich mich langweile, Prison Architect, wenn ich einfach im Spiel versinken will, und Battlefield 1 oder Call of Duty, je nachdem, wonach „den Jungs“ gerade ist.

Meine Lieblingsspiel ist jedoch Europa Universalis IV (EU4), ein großartiges Strategiespiel für den PC. Ich kann tagelang mit einem einzigen Speicherstand verbringen und am Ende dennoch gegen die KI verlieren, selbst wenn ich nahezu fehlerfrei spiele. Ich liebe die Herausforderung, all diese verschiedenen Attribute im Blick zu behalten. Im Moment ist es definitiv mein absoluter Favorit, aber vielleicht kann Sea of Thieves es ja vom Thron stoßen!

Nicht jeder Pirat braucht einen Papageien als Partner!

[F]: Du bist im Januar dem Forum beigetreten und hast bereits jetzt einen großen Eindruck bei der Community hinterlassen. Was hat dich zum Forum gebracht und dich überzeugt, dich auf die Art und Weise zu beteiligen, wie du es tust?
[A]: Die meisten Gamer würden damit übereinstimmen, dass Januar bis Juni für gewöhnlich die langsamsten Monate im Gaming sind. Es gibt kaum neue Spiele und man spielt meistens nur wieder und wieder dieselben Spiele, die man seit Weihnachten besitzt. Deshalb habe ich mich danach umgesehen, was bald herauskommt und bin auf diese Website gestoßen. Das Spiel klang, als sei es wie für meine Freunde und mich geschaffen, also habe ich mich gleich angemeldet. Nach der Anmeldung wurde ich zum Forum geschickt und hatte das Gefühl, mein neues Zuhause gefunden zu haben.

Die Deckhands haben mich sofort im Forum willkommen geheißen, mir alles gezeigt und diejenigen meiner Threads geschlossen, die es schon gegeben hatte, wie es bei den meisten neuen Mitgliedern ist! Die gesamte Community war so zuvorkommend und offen und es war sehr einfach, mit allen zu sprechen. Wie die meisten im Forum wissen, rede ich gerne und viel, also habe ich gleich gut reingepasst! Seitdem habe ich schon ein paar Threads gesehen, in denen es um psychische Krankheiten ging und dort habe ich gelernt, wie großartig diese Community ist.

Ich habe einige Freunde an psychische Krankheiten verloren und zu sehen, wie viel Unterstützung die Community ihren Mitgliedern geboten hat, war ein völlig neues Konzept für mich. In den meisten anderen wird man eher ausgelacht, wenn man solche Themen diskutiert. Ich glaube, fast alle würden mir zustimmen, dass Rare großartige Arbeit geleistet hat, dieses Spiel um diese großartige Community herum zu konzipieren, die sie aufgebaut haben! Lange Rede, kurzer Sinn: Es sind die Leute, die mich überzeugt haben!

[F]: Hast du das Gefühl, dass deine Arbeit im Kundenservice einen Einfluss darauf hatte, wie du mit anderen Mitgliedern im Forum interagierst?
[A]: Jeder, der im Kundenservice gearbeitet hat, würde sagen, dass es die Art und Weise, wie man mit anderen umgeht, sehr schnell verändert, da es einem beibringt, mit schwierigen Situationen umzugehen. Im Forum ist es nicht anders als in einem Geschäft: Man muss den anderen zuhören, egal ob man glaubt, dass ihre Ansichten gut oder schlecht sind. Man muss ihre Perspektiven verstehen, respektvoll antworten und zeigen, dass man über ihre Worte und Gefühle nachgedacht hat.

Ich denke, da meine Arbeit von mir erfordert, den Leuten zu helfen, hat sich das auch auf meine Aktivitäten im Forum übertragen, da ich auch da den Leuten immer helfen möchte, sowohl bevor als auch seitdem ich den Deckhands beigetreten bin. Es ist etwas, das ich einfach gerne mache, egal ob ich nun arbeite oder nicht.

[F]: Gibt es für dich als Gamer irgendetwas, das du über das Hobby gelernt hast, seitdem du eine Deckhand geworden bist?
[A]: Eine Deckhand zu sein, hat mir viele Dinge beigebracht, auch wenn ich noch nicht lange mit dabei bin. Das Beste für mich ist die Erkenntnis, dass Spielentwickler wie ihr sich überhaupt nicht von dem Rest von uns unterscheiden. Sie haben Spaß, machen Witze, posten lustige Gifs und genießen Spiele genauso sehr wie der Rest von uns. Für mich ist es eine große Ehre, so viele aus dem Rare-Team kennenzulernen und ich kann ehrlich sagen, dass ich ganz neuen Respekt für die Dinge gewonnen habe, die sie tun und wie offen und transparent sie gegenüber der gesamten Community sind!

[F]: Worauf freust du dich in Sea of Thieves am meisten??
[A]: Die Abhängigkeit vom Co-op und die Anpassungsmöglichkeiten, wie genau sie auch am Ende aussehen werden, sind sicher die zwei wichtigsten Dinge, auf die ich mich im Spiel freue. Ich habe es immer geliebt, verschiedenste Dinge in Spielen anpassen zu können, und ich hoffe, in Sea of Thieves das berühmt-berüchtigste Schiff haben zu können. Was den Co-op angeht, liebe ich es, dass man in diesem Spiel zusammenarbeiten muss, um erfolgreich zu sein. In anderen Spielen schlägt das oft fehl, aber Sea of Thieves ist mit diesem Motto gut gefahren und ich könnte nicht glücklicher sein. Wie mein guter Freund Clumsy George im Forum gesagt hat: Dieses Spiel bringt Leute und Generationen von Gamern zusammen und es ist ein fantastischer Anblick!

[F]: Hast du irgendwelche Lieblingsmomente oder Geschichten aus deiner Zeit im Spiel?
[A]: Es ist schwer, nur einen Moment auszuwählen, da sie alle so großartig gewesen sind. Ich würde sagen, es war das erste Mal, dass ich im Spiel mit KattTrueWalker, xDILLIGAFx1974 und lizalaroo in See gestochen bin. Für lizalaroo und mich war es das erste Abenteuer und nach etwa der Hälfte der Sitzung haben wir eine andere Crew getroffen und wir waren so beschäftigt damit, ihr Schiff zu versenken. Wir haben gejubelt und dann wurde uns allen in den Rücken geschossen ...

Wir hatten keine Ahnung, was geschehen war oder wie wir gestorben waren, aber wir mussten sehr darüber lachen. Anschließend haben wir uns zur Taverne aufgemacht und so viel Grog getrunken, dass er selbst unseren standhaften Piraten zu Kopf gestiegen ist!

[F]: Wenn du dir einen Piratennamen aussuchen müsstest, welcher wäre es?
[A]: Ich muss noch einmal meinem Freund Clumsy George meinen Respekt dafür zollen, dass er sich den Namen „Die kanadische Forenrakete“ ausgedacht hat, aber im Spiel würde ich wohl den Namen „Rmac des Fo’Rums“ wählen, wobei TheAaronLeigh sich den „Fo’Rums“-Teil ausgedacht hat. Ich weiß, es klingt nicht wirklich sehr piratig, aber es kommt „Rum“ darin vor und das ist alles, was zählt!

Das ist mal etwas anderes als das Meer!

[F]: Welche Hobbys hast du neben Videospielen?
[A]: Neben Videospielen bin ich ein riesiger Sportfan, insbesondere was Wintersport angeht. Ich spiele gerne Hockey und auch wenn ich im Inlinehockey besser bin als im Eishockey, machen mir beide Sportarten Spaß. Im Winter kann ich hier nicht mehr als 5 km laufen, ohne auf einen Hockeyplatz zu stoßen. Im Winter bin ich meistens draußen und habe es auch einmal geschafft, dass meine Freundin mit mir Hockey spielt. Außerdem liebe ich es, Ski zu fahren, wenn ich mal die Zeit finde, übers Wochenende in die Berge zu fahren und mich auf die Pisten zu begeben.

[F]: Erzähle uns etwas Witziges über dich, egal was!
[A]: Nun, diejenigen, die auch die vorherigen Community Spotlights gelesen haben, werden wissen, dass es im Forum einen gewissen Schlangenliebhaber gibt. Vor ein paar Monaten wollte meine Freundin unbedingt eine Schlange haben und ich war, sagen wir, skeptisch. Schließlich hat sie mich überzeugt, eine anzuschaffen, und jetzt liebe ich Schlangen genauso sehr. Auch wenn unsere erst acht Monate alt und damit viel kleiner als Dillys Schlangen ist, wird sie letztendlich etwa genauso groß werden, da wir beide Königspythons haben, nur eben eine andere Art! Ich glaube, es ist jetzt eine Voraussetzung, eine Schlange zu haben, wenn man eine Deckhand werden möchte! Da meine Freundin und ich beide große Fans von Harry Potter sind, haben wir sie „Bellatrix“ genannt, da sie ja auch in Slytherin war!

...

Vielen Dank an Riley dafür, dass er sich die Zeit genommen hat, mit uns zu sprechen, und natürlich auch für seine großartige Arbeit als Deckhand in unserem offiziellen Forum. Wir freuen euch, dich an Bord zu haben (das Wortspiel war beabsichtigt)! Ein weiteres Spotlight kommt schon bald auf euch zu. Folgt uns bis dahin auf unseren sozialen Kanälen, um auch keine Neuigkeit zu Sea of Thieves zu verpassen!

Twitter
Facebook
Subreddit
YouTube